ViewRanger macht Smartphones zum Personal Trainer

Posted on 01/11/2011

Die beliebte Outdoor GPS-Navigations-App integriert Funktionen eines Sportcomputers auf Apple iOS. Damit wird ViewRanger zu einem zuverlässigen Trainings-Partner für sportliche Aktivitäten in den Bergen und im Gelände

Mit ViewRanger wird das Smartphone nun auch zum Personal Trainer. Denn die neue Version (v2.2.2) der beliebten Outdoor-GPS Navigations-App bietet für Apple-Geräte (in der Open-, Premium- und GPS-Ausgabe – letztere nur für USA) zusätzlich zu den Kernfunktionen wie Routenplanung und Navigation ein weiteres sportliches Tool an: Integriert werden ab sofort die vielseitigen Möglichkeiten eines „Bike- und Sport-Training-Computers“. Das Ganze ist ebenso mit Apple’s neuem mobilem Betriebssystem iOS5 kompatibel. Nutzer der ViewRanger-App können auf dem Display Statistiken in Echtzeit anzeigen lassen – und das für eine ganze Bandbreite von Messdaten. Die Angaben auf dem Display können jeweils individuell mit Text, Grafiken oder Diagrammen auf dem Bildschirm dargestellt werden.

Auf dem Display lassen sich folgende Messdaten übersichtlich anzeigen:

  • Geschwindigkeit - Max., Durchschnitt, Bewegungsdurchschnitt, Schnelligkeit ok
  • Entfernung – zurückgelegt, bis zum Zielpunkt, zum nächsten Wegpunkt, Off-Route
  • Höhenangabe: GPS, Höhenunterschiede (Gewinn, Verlust), Max. & Minimum
  • Zeit, die man braucht - in der Bewegung oder stehend, geschätzt bis zum Zielpunkt oder bis zum nächsten Wegpunkt 

All diese Kern-Messdaten wie Geschwindigkeit oder Höhe lassen sich auch in grafischer Form anzeigen – dagegen wird die Zeit gehalten. Oder es lässt sich ein übersichtliches Dashboard-Display in der Art einer Anzeigentafel darstellen, das Kompass, Tacho, Höhenmesser, Zeit, Tempo etc. enthält – dagegen werden Zielpunkt und Richtung der Navigation gehalten.  

TripView2.png     TripView3.png

Die vielfach ausgezeichnete ViewRanger-App bringt beides zusammen: Ein vielseitiges Portfolio an frei zugänglichem Kartenmaterial aus Kartenansichten wie beispielsweise OpenStreetMap und hochwertige detaillierte topografische Karten – also amtliche Karten, in Deutschland aus dem Bestand des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie (BKG). Das Kernangebot der Outdoor-GPS App wird komplettiert durch eine Reihe nützlicher Funktionen für den urbanen Gebrauch und für Draußen-Aktivitäten in den Bergen oder im Gelände. Dazu gehören mobile zu mobile- oder mobile zu Web-Austausch von Standorten und Web-basierte Routenplanung wie auch aktive Navigations-Alerts in Form von Alarmtönen.

Dies ViewRanger-App funktioniert in städtischen und ländlichen Umgebungen auch ohne Handysignal. Craig Wareham, CEO von ViewRanger, sagt: „Mit den neuen Sportcomputer-Funktionen gelingt ViewRanger ein entscheidender Schritt zur Arrondierung seines Angebots. Damit können wir eine voll funktionsfähige, möglicherweise die leistungsstärkste Outdoor GPS Navigations-App für eine große Bandbreite von Outdoor-Erlebnis- und Sportaktivitäten anbieten. Besonders im Hinblick auf Wettbewerbe und Sporttraining gewinnt damit die App zunehmend an Bedeutung.“ ViewRanger läuft auch auf Android- und Symbian-Geräten und unterstützt dort eine Vielzahl an Sport-Computerfunktionen. 

Previous Post

Next Post

blog comments powered by Disqus